• no

Das Mittelrheintal, geprägt von rebenbewachsenen Steilhängen und steilen Felsvorsprüngen mit Höhenburgen, ist der Inbegriff der „Rheinromantik“. Wegen der Schönheit seiner Kulturlandschaft wurde das obere Mittelrheintal zwischen Bingen, Rüdesheim und Koblenz in die „Liste des UNESCO-Welterbes“ aufgenommen.

mittelrheintal

Highlights im Mittelrheintal

Wir starten im Rheingau mit dem Schloss Johannisberg (1), der ältesten Riesling-Weinbaudomäne der Welt, das vor allem durch seine exzellenten Weine und die fantastische Aussicht berühmt ist. Auch die Städte Bingen und Rüdesheim sind einen längeren Besuch wert: Schlendern Sie durch die berühmte Drosselgasse, wandeln Sie auf den Spuren der Hildegard von Bingen oder besichtigen Sie das Niederwalddenkmal “Germania” (2). Ihr Besuch lässt sich hervorragend mit einer Schiffstour nach Assmannshausen und einem Spaziergang durch den Niederwald verbinden (siehe Tagestour).

Eine Schifffahrt auf dem Rhein (3) gehört immer zu den eindruckvollsten Urlaubserlebnissen am Mittelrhein. Den Wein der vorüberziehenden Reblagen dabei trinken, die Sonne auf dem Oberdeck genießen, die Pfalz im Rhein bestaunen und wissen: Darum ist es am Rhein so schön. Bingen hat mit dem neu eröffneten Naturerlebnisbad (4) noch ein ganz besonderes Schmankerl zu bieten: Baden im Naturteich mit herrlichem Blick aufs Rheintal. Wo gibt's so etwas sonst? Weiter rheinabwärts kommen wir nach Trechtlingshausen, das mit den Burgen Rheinstein und Reichenstein sowie dem Morgenbachtal gleich mehere Highlights zu bieten hat.

Weitere Informationen

Insbesondere Burg Rheinstein mit Ihrer einmaligen Lage und Architektur (5) sollten Sie auf keinen Fall verpassen. Weniger bekannt, jedoch umso idyllischer gelegen sind die Rheinseitentäler. Abseits der Touristenpfade lohnt sich ein Besuch in Manubach (6), einem Straßendorf mit zahlreichen Fachwerkhäusern. Ein Zentrum des Mittelrheintourismus ist die Stadt Bacharach (7), die mit komplett erhaltener Stadtmauer und einem geschlossenen mittelalterlichen Stadtbild glänzt. Ein Tipp: Genießen Sie die Aussicht von der Ruine der Wernerkapelle! Etwas weiter nördlich erreichen wir Oberwesel, das in jüngerer Zeit durch die Serie “Heimat 3” und das Günderodehaus bekannt geworden ist.

Vom Siebenjungfrauenblick (8) können Sie den ganzen Mittelrhein hinab blicken. Direkt angrenzend beginnt mit dem Oelsbergweg ein Wanderweg mit alpinem Charakter. Die Loreley, sagenumwobenes Wahrzeichen des Mittelrheintals, lässt sich am besten von der linken Rheinseite aus betrachten. Den Aussichtspunkt “Maria Ruh Loreleyblick” (9), der auch ein sympathisches Café/Retaurant zu bieten hat, ist über das Örtchen Urbar zu erreichen. Nur ein paar Kilometer weiter nördlich thront über St.Goar die Burgruine Rheinfels (10), die als größte und prächtigste Burgruine am Rhein gilt. Hier können Sie sogar “unter Tage” in das verzweigte Gangsystem im Fels eintauchen.